Navigation nach oben
Anmelden
start Content

Pressemitteilung 03. Mai 2016

Landstromanlage nimmt Regelbetrieb auf – Stromvertrag zwischen HAMBURG ENERGIE, AIDA Cruises und HPA geschlossen

​Hamburg, 03.05.2017 – Mit dem jüngsten Anlauf der AIDAsol hat die Landstromanlage am Hamburg Cruise Center Altona ihren Regelbetrieb aufgenommen. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Pilotphase Ende 2016 wurde jetzt erstmals ein Kreuzfahrtschiff während der kompletten Liegezeit mit Ökostrom von Land aus versorgt und konnte die schiffseigenen Generatoren herunterfahren.

Von dem Betrieb der Landstromanlage profitieren sowohl die Umwelt als auch der Kreuzfahrtstandort Hamburg. Anlässlich der Aufnahme des Regelbetriebs haben HAMBURG ENERGIE, AIDA Cruises und HPA einen Vertrag zur Stromversorgung abgeschlossen. „Mit dem Abschluss des Landstromvertrags ist ein historischer Meilenstein für eine ökologische Stromversorgung der Kreuzfahrtschiffe im Hamburger Hafen erreicht worden. Ich freue mich außerordentlich, dass letzten Samstag erstmalig in der langjährigen Geschichte des Hamburger Hafens ein Schiff emissionsfrei mit Strom versorgt wurde“, sagt Tino Klemm, Chief Financial Officer und Member of Management Board der HPA.

AIDAsol nutzt die Landstromanlage zwölf Mal in der Saison 2017
„Gemeinsam mit unseren Partnern hier in Hamburg gehen wir einen weiteren Schritt und leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Luftreinhaltung. Mit der Landstromversorgung von AIDAsol in Altona und der LNG-Versorgung von AIDAprima in Steinwerder zeigen wir in der Praxis, welche umweltfreundlichen Alternativen hier in Hamburg zur Verfügung stehen“, so Dr. Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Gesellschaft AIDA Cruises.

Hamburg Energie versorgt Kreuzfahrtschiffe mit 100 Prozent Ökostrom
„Dank unseres Ausbauprogramms für Strom aus erneuerbaren Energien produziert HAMBURG ENERGIE inzwischen so viel Strom, wie 42.000 Haushalte pro Jahr verbrauchen. Dem Hamburger Hafen kommt dabei eine besondere Rolle zu, weil wir unsere dortigen Windparks systematisch erweitern. Die Landstromanlage Altona wird ab sofort mit unserem sauberen Strom versorgt. Wenn Kreuzfahrtschiffe in Altona festmachen, heißt es jetzt immer öfter ‚Ökostrom statt Schiffsdiesel‘. Das sorgt für gutes Klima im Hafen – genau wie unsere Windkraftanlagen“, sagt Michael Beckereit, Geschäftsführer von HAMBURG ENERGIE.

Landstromanlage setzt Standard
Die Anlage bietet eine Stromversorgung mit zwei Frequenzen an – 60 Hertz und 50 Hertz. Im internationalen Seeverkehr sind rund 75 Prozent aller Schiffe mit 60-Hz-Netzen ausgestattet, jedoch betreibt nur ein kleiner Teil der Länder die Stromnetze mit dieser Frequenz. Hier setzt die Landstromanlage einen Standard, weil sie beide Frequenzbereiche anbietet.

Hamburg Port Authority
Die Hamburg Port Authority (HPA) betreibt seit 2005 ein zukunftsorientiertes Hafenmanagement aus einer Hand und ist überall dort aktiv, wo es um Effizienz, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit im Hamburger Hafen geht. Den wachsenden Ansprüchen des Hafens begegnet die HPA mit intelligenten und innovativen Lösungen. Die HPA ist verantwortlich für die effiziente, ressourcenschonende und nachhaltige Planung und Durchführung von Infrastrukturmaßnahmen im Hafen und ist Ansprechpartner für alle Fragen hinsichtlich der wasser- und landseitigen Infrastruktur, der Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehrs, der Hafenbahnanlagen, des Immobilienmanagements und der wirtschaftlichen Bedingungen im Hafen. Dazu stellt die HPA die erforderlichen Flächen bereit und
übernimmt alle hoheitlichen Aufgaben und hafenwirtschaftlichen Dienstleistungen. Sie vermarktet spezielles, hafenspezifisches Fachwissen und nimmt zudem
die hamburgischen Hafeninteressen auf nationaler und internationaler Ebene wahr.

Kontakt: Hamburg Port Authority AöR | Pressestelle | Tel.: +49 40 42847-2300 | E-Mail: pressestelle@hpa.hamburg.de | www.hamburg-port-authority.de

Suche

Kontakt

Christian Fülder, Pressestelle der Hamburg Port Authority
Tel. +49 40 42 84 7-2301
E-Mail senden
Kai Gerullis, Pressestelle der Hamburg Port Authority
Tel. +49 40 42 84 7-2210
E-Mail senden